Donnerstag, 21. Mai 2009

UV-Tattoo

Ein UV-Tattoo wird mit Ultra-Violetten Farben gestochen und ist nur im Schwarzlicht sichtbar, also z.B. in der Disco oder mit einer Schwarzlichtlampe im heimischen Partykeller. Bei normalem Licht ist ein UV-Tattoo nicht zu sehen - ideal für Leute die im Beruf keine Tattoo 's haben dürfen oder es vor Mutti verstecken müssen! :) Entweder lässt man sich ein neues Tattoo mit diesem UV-Effekt stechen oder in ein bestehendes Tattoo einarbeiten. Die Farbe soll laut Tattoostudios hautverträglich sein.

Ich selbst habe bislang noch kein UV-Tattoo, da so ein freier Fleck zwischen all meinen Tattoos schon komisch aussehen würde. Und ich will mir weder ne UV-Lampe kaufen, noch ständig in de Disco rennen. Cool ist es auf jeden Fall - für den regelmäßigen Discogänger wahrscheinlich am geeignetsten.
Bildquelle: Tattooartists.org

Kommentare:

  1. Ganz ehrlich...ICH FINDS KLASSE...bin zwar erst 15, will aber auf jeden Fall nald eis stechen lassen...ohne mutti natürlich...ich find das mit der UV variante echt interessant, wäre nur noch die frage zu klären, wie teuer das werden würde...^^
    LG
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. Der Zeitaufwand für ein UV-Tattoo ist um etwa ein Drittel höher als bei anderen Tattoos. Dadurch sind UV-Tattoos rund 20 Prozent teurer.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab mir die Finger mit UV-Farbe stechen lassen und muss sagen....


    totaler Reinfall!!!


    man müsste in jeder Disko direkt von einer UV-Lampe zur nächsten springen damit man es sieht.

    ca. 2-5 cm beträgt der Abstand um es war zu nehmen.

    Vielleicht muss man halt einfach größere Flächen tätowieren um ein besseres Ergebnis zu erziehlen.

    LG
    aus Berlin
    Flexo

    AntwortenLöschen